RED BULL BERLIN 2012

Dem österreichischen Getränkehersteller „Red Bull“ schwebte für seine Hauptstadtrepräsentanz ein loftartiges Büro mit urbanem „Streetart-Charakter“ vor. Eine ehemalige Industrieetage in Berlin-Kreuzberg wurde nach seinen Wünschen umgebaut und mehrere Künstler mit der Gestaltung der Wände beauftragt. Grundidee des Entwurfs ist, den ursprünglichen Charakter der Räumlichkeiten zu erhalten. Neue Elemente sind wie Exponate frei platziert und setzen sich durch ihre Form und Farbe vom Bestand ab. Der Besucher trifft am Empfang auf ein großes rotes Möbel, das die Farbe des Red-Bull-Logos aufnimmt. Im angrenzenden Küchenbereich bildet eine Reihe von kleinen Show-Kühlschränken einen effektreichen Blickfang. Hinter vierzehn Glastüren wird die gesamte Produktpalette der Firma präsentiert. In der Bürozone sind die Arbeitsbereiche durch halbhohe Schrankmodule visuell voneinander getrennt. Die Elektroleitungen wurden deutlich sichtbar auf Putz verlegt, um den Industriecharakter des Raumes zu unterstreichen.

Fotos K+W